Freunde des Max-Planck-Gymnasiums KA-Rüppurr e.V.

 

 Ehrenmedaille des Max-Planck-Gymnasiums

 

Ehrenmedaille des Max-Planck-Gymnasiums

Mit der Ehrenmedaille zeichnet der Verein der Freunde des Max-Planck-Gymnasiums diejenigen Abiturientinnen und Abiturienten eines Jahrgangs aus, die als Beste abgeschlossen haben. Aber nicht nur im kognitiven Bereich zeigen Schülerinnen und Schüler am MPG großen Einsatz. Angebote wie Hausaufgabenbetreuung, Sport- und Projekttage sowie zahlreiche weitere Veranstaltungen sind nur möglich, da immer wieder Schülerinnen und Schüler bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Wer sich überdurchschnittlich für die Schulgemeinschaft des Max-Planck-Gymnasiums engagiert, verdient die Ehrenmedaille ebenso wie derjenige, der die beste Leistung im Abitur erbracht hat. Nicht selten vereinen die besten Abiturienten hohe Leistungsbereitschaft mit großem sozialem Engagement. Preisträger der Ehrenmedaille können auch Lehrerinnen und Lehrer und Eltern sein, die sich in einem außergewöhnlichen Maß für die Schulgemeinschaft am MPG eingesetzt haben.

1999 wurde die Medaille erstmals verliehen. Sie zeigt auf der Vorderseite Max Planck im Alter von ungefähr 40 Jahren. Das Bild ist in einen Kreis gesetzt, ein Symbol, das auf der Rückseite wieder aufgegriffen wird. Das Gebäude des MPG ist stilisiert, die Horizontlinie geht in den Kreis über. Auf der Rückseite ist jene Kurve zu sehen, mit deren theoretischer Erklärung Max Planck die Quantenphysik begründete, wofür er 1919 den Nobelpreis in Physik erhielt. Die Kurve geht in einen Kreis über, der die Schulgemeinschaft symbolisiert. Entworfen hat die Medaille Kunstpädagoge Karl-Heinz Arheidt unter Mitarbeit von Bernd Mohr, bis 2007 Lehrer für Mathematik und Physik am MPG und stellvertretender Schulleiter. Die Medaille ist altsilber und hat einen Durchmesser von 50 Millimeter.


Die Ehrenmedaille wurde bisher zuerkannt:

2017

  • Daniel Pimentel für das beste Abitur
  • Jana Kessel für ihr außergewöhnliches Engagement für die Schulgemeinschaft
  • Stefan Fröhlich für seinen Verdienst und außergewöhnliches Engagement als Vorstandsvorsitzender der Freunde des Max-Planck-Gymnasiums e.V.

2016

  • Christin Schmidt für das beste Abitur
  • Birgit Voigt, ehemalige Lehrerin am MPG, für ihre Verdienste für die Schulgemeinschaft, der Theater AG und den Freundeskreis
  • Tosca Schwehn für ihre Verdienste für die Schulgemeinschaft
  • Brigitte Seemann, ehemalige Sekretärin am MPG, für ihr außergewöhnliches Engagement für die Schulgemeinschaft am MPG und den Freundeskreis

2015

  • Nele Lienhard für das beste Abitur
  • Hans-Jürgen Staudenmaier, ehemaliger Lehrer am MPG, für sein außergewöhnliches Engagement für die Schulgemeinschaft am MPG und den Freundeskreis

2014

  • Melissa Braun für das beste Abitur

2013

  • Sebastian Schwind für das beste Abitur
  • Cornelia Tomaschko für ihre Verdienste und außergewöhnliches Engagement als langjährige Vorstandsvorsitzende der Freunde des Max-Planck-Gymnasiums
  • Mario Rudner für sein über Jahre hinweg gezeigtes außergewöhnliches Engagement für die Schulgemeinschaft des Max-Planck-Gymnasiums
  • Jonas Hund für sein über Jahre hinweg gezeigtes außergewöhnliches Engagement für die Schulgemeinschaft des Max-Planck-Gymnasiums

2012

  • Leonard Heinz für das beste Abitur
  • Florian Stoll für sein über Jahre hinweg gezeigtes außergewöhnliches Engagement für die Schulgemeinschaft des Max-Planck-Gymnasiums

2011

  • Laura Rudolph für das beste Abitur
  • Christiane Luksch für ihren außergewöhnlichen Einsatz für die Schulgemeinschaft und den Freundeskreis
  • Bernd und Waltraud Schlindwein für ihr großes Engagement als Hausmeisterehepaar am MPG in den Jahren 1981 bis 2011

2010

  • Harald Rothfuß für das beste Abitur
  • Jonas Niesel für sein über Jahre hinweg gezeigten Einsatz für die Schulgemeinschaft

2009

  • Bernhard Stankewitz für das beste Abitur

2008

  • Maximilian Roser für das beste Abitur

2007

  • Dorothea Felicitas Cremer für das beste Abitur
  • Bernd Mohr, 1987-2007 stellvertretender Schulleiter am MPG, für große Verdienste für das MPG und den Freundeskreis
  • Hans Bäckel für seinen über Jahre hinweg gezeigten Einsatz für die Schulgemeinschaft

2006

  • Julie Gauchel für das beste Abitur

2005

  • Peter Martin Nowak für das beste Abitur

2004

  • Florian Calmbach für das beste Abitur

2003

  • Hanna Heidrich für das beste Abitur

2002

  • Esther Tautz für das beste Abitur
  • Dr. Dieter Echtle, Elternbeiratsvorsitzender 1994-2001, für sein großes Engagement für das MPG
  • Ronald Hauser, ehemaliger Lehrer am MPG, für seine großen Verdienste für das MPG und den Freundeskreis

2001

  • Simone Vobis für das beste Abitur

2000

  • Eva Liebermeister für das beste Abitur
  • Prof. Dr. Erich Reichert, 1985-2000 Schulleiter am MPG, für seine großen Verdienste um das MPG

1999

  • Sebastian Sieler für das beste Abitur
  • Dr. Annette Schavan, ehemalige Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg, anlässlich eines Schulbesuchs
  • Martin Neumann für sein langjähriges Engagement als Vorsitzender des Freundeskreises (1993-1998)
  • Reiner Böhme für sein langjähriges Engagement als Vorsitzender des Freundeskreises (1981-1993)
     
Freunde des Max-Planck-Gymnasiums Karlsruhe-Rüppurr e.V.